Praxis für Naturheilkunde Ernährung und Bewegung
Praxis für NaturheilkundeErnährung und Bewegung

AUGENAKUPUNKTUR

1996 stellte ein dänischer Professor erstmalig die Augenakupunktur in Deutschland vor. Seitdem wurden mehrere Tausend Menschen mit Augenleiden aller Art mit dieser Methode behandelt.

Bei der Augenakupunktur werden spezielle Körper - Akupunkturpunkte genadelt, die mit dem Auge in Verbindung stehen. Bei Kindern oder ängstlichen Patienten kann man alternativ auch über die Ohrakupunktur arbeiten.

Zu den häufigsten Fällen, die heute mit Augenakupunktur behandelt werden, gehören Alterssichtigkeit, Makula Degeneration (Durchblutungsstörungen im Auge), Retinitis Pigmentosa, Glaukom, Erkrankungen der Netzhaut, Erblindung durch Gehirnschädigungen (Gehirnquetschung oder Blutgerinnsel, wie z. B. nach Autounfällen) und Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen bis zum Alter von 20 Jahren.

Wichtig ist es zu erwähnen, das die Augenakupunktur eine sinnvolle Alternative und Ergänzung zur klassischen schulmedizinischen Augenbehandlung bei einem Augenarzt ist.

 

Wie wird die Augenakupunktur durchgeführt?

 

In der ersten Behandlungswoche werden die Betroffenen zunächst an 5-8 (10) Tagen hintereinander, jeweils zweimal täglich im Abstand von einer Stunde, akupunktiert. Nach dieser Phase werden sie dann 2 mal wöchentlich, dann einmal wöchentlich, anschließend vierzehntägig und später einmal monatlich behandelt.

Die Erkenntnisse einer großangelegten Studie zeigt, dass sich die Anwendung der Akupunktur 2x täglich als sehr erfolgreich bewiesen hat.

In manchen Fällen empfiehlt es sich, die Grundserie von 5-8 (10) Behandlungstagen nach ca. 1/2 Jahr zu wiederholen.

Häufig vorkommende Augenleiden in den westlichen Industrieländern sind:

  • Maculadegeneration
  • Grauer Star (Katarrakt)
  • Grüner Star (Glaukom)
  • Sicca - Syndrom (trockene Augen)
  • Retinitis pigmentosa
  • Netzhautablösungen
  • Netzhautblutungen
  • Augenleiden durch Diabetes mellitus
  • Kurzsichtigkeit bis zum 18.Lebensjahr

Aus rechtlichen Gründen möchte ich Sie allerdings darauf hinweisen, dass es sich bei der Augenakupunktur aber um eine wissenschaftlich nicht anerkannte Therapieform handelt, die nicht durch Studien belegt ist und sämtliche Angaben auf Einzelbeobachtungen von Therapeuten beruhen.

 

In der traditionell chinesischen Therapie liegt bei Augenerkrankungen eine energetische Störung im Lebermeridian vor. Zu einer Lebertherapie im naturheilkundlichen Sinne gehört auch eine "Entgiftungstherapie", die in diesem Bereich nicht außer Acht gelassen werden sollte.



Praxis für Naturheilkunde

Monika Burghardt

Heilpraktikerin

Praxisanschrift:

Fischerstraße 12

38300 Wolfenbüttel

 

Telefon: 05331-88 53 33

FAX:      05331-88 53 35

E-Mail: em.burghardt@web.de

Sprechzeiten:

Montag: 8.00 - 17.00 Uhr

Dienstag: 10.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch: 8.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag: 8.00 - 19.00 Uhr            

Freitag:8.00 - 11.00 Uhr

 

Weitere Termine auch nach Vereinbarung

 

Vorträge 2019

 

Donnerstag, den 24.10.2019

Immunsystem stärken

Donnerstag, den 28.11.2019

Ein Blick in Großmutters

Hausapotheke

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Monika Burghardt - Heilpraktikerin | Fischerstraße 12 | 38300 Wolfenbüttel